top of page

SCHMERZTHERAPIE nach Liebscher und Bracht

Freiraum schaffen

Bewegung ermöglichen

Osteopressur-2-1536x1024.jpg

Du leidest unter starken Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen, die deinen Alltag beeinträchtigen?

Viele Schmerzen haben eine muskulär - fasziale Ursache und können mit der Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht erfolgreich behandelt werden. Sie entstehen aufgrund unseres modernen, bewegungsarmen Alltages, in dem wir meist nur noch einen Bruchteil unserer möglichen Bewegungswinkel nutzen.  Dadurch entstehen muskuläre Fehlspannungen und zu hohe Zugspannungen, die letztlich dann den Schmerz bewirken. Sie gilt es, zu lösen.

 

Die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht besteht aus 3 Elementen:

Osteopressur,  Engpassdehnungen und Faszienrollmassage. In Kombination ermöglichen diese drei Bausteine dir, wieder zurückzufinden in deine Kraft, deine Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit, in ein aktives Leben und in die Lebensfreude.

Wie funktioniert das?

Die Osteopressur nach Liebscher und Bracht ist ein manualtherapeutisches Verfahren, bei dem Rezeptoren in der Knochenhaut durch gezielten Druck beeinflusst werden. Durch das Drücken dieser Osteopressurpunkte kommt es zu einem "Reset" der Bewegungs- und  Bewertungsprogramme in den entsprechenden Bereichen des Gehirns. Die Ansteuerung der Muskeln wird daraufhin neu berechnet, die muskulären Spannungen normalisieren sich.  Ein neues Bewegungsprogramm kann entstehen und im Gehirn abgespeichert werden. Das  für viele Patienten und auch für mich immer wieder beeindruckende Ergebnis: sehr häufig verschwindet der Schmerz ganz oder teilweise und das sofort!

Die Engpassdehnungen nach Liebscher und Bracht sind gezielte Dehnübungen, die dir helfen, deine alte Beweglichkeit wieder zu erreichen. Durch das Nachlassen oder sogar völlige Verschwinden des Schmerzes im Verlauf der Osteopressur kannst du dich bereits nach der ersten Behandlung deutlich besser bewegen. Damit die schmerzfreie Beweglichkeit erhalten oder gänzlich erreicht wird zeige dir die für dein Problem geeigneten Dehnungen. Diese bewirken zum Einen, dass die Muskulatur und das fasziales Gewebe wieder dauerhaft elastisch und beanspruchbar wird. Zum Anderen wird, wie bereits oben ausgeführt dadurch das alte, eingeschränkte Bewegungsprogramm im Gehirn überschrieben.

Der dritte Baustein, die Faszienrollmassage sorgt schließlich dafür, dass auch das verhärtete und verklebte  Fasziengewebe wieder elastisch und flexibel wird.  Ohne die Engpassdehnungen und die dazugehörige Faszienrollmassage  würden sich die schmerzauslösenden Spannungsprogramme im Lauf der Zeit wieder aufbauen. Deswegen ist es nötig, dass du für eine gewisse Zeit ein kleines, tägliches  Übungsprogramm beibehältst. Keine Angst,  für einen Schmerzzustand braucht es dazu nicht mehr als ca.  10 - 15 Minuten täglich.

Wie verläuft eine Behandlung nach Liebscher und Bracht?

Am Anfang steht eine sorgfältige Anamnese. Hier nehme ich mir ausführlich Zeit, um deinen aktuellen Schmerzzustand,  den exakten Schmerzort und die bisherige Schmerzgeschichte zu erfassen. 

Bei der darauffolgenden Osteopressur drücke ich die für deinen Schmerz zuständigen Punkte.  Anschließend zeige ich dir die nötigen Engpassdehnungen und das Faszienrollen.

Durchschnittlich umfasst die Behandlung eines Schmerzzustandes  3 bis maximal5 Behandlungen. Für den Ersttermin benötigen wir ca. 1,5 bis 2 Stunden, die Folgebehandlungen dauern in der Regel ca. 60 bis 90 Minuten. 

 

Die erste Behandlung ist wegweisend,. Sie zeigt eindeutig, ob sich dein Schmerzzustand bereits in der ersten Behandlung um mindestens 50 - 70% reduzieren lässt. Ist dies nicht der Fall, ist die Ursache nicht oder nicht nur muskulär - faszial bedingt und erfordert eine andere oder zusätzliche Therapie. 

 

Bei welchen Schmerzen kommt die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht zum Einsatz?

Diese Therapieform eignet sich bei allen akuten und chronischen Schmerzen und Bewegungseinschränkungen, nicht nur des Bewegungsapparates, die muskulär - faszial bedingt sind.  

  • Gelenk-, Muskel-,  und Rückenschmerzen

  • Bandscheibenvorfall, ISG-, und Wirbelblockaden

  • Arthose, Ischialgien, Hexenschuß

  • Hüft- , Knie und Fußschmerzen

  • Schulter-, Arm-, Handschmerzen, Karpaltunnelsyndrom

  • Migräne, Kopfschmerzen und vielen weiteren Schmerzzuständen

Im Schmerzlexikon  auf der Website von Liebscher und Bracht findest Du viele weitere Einsatzmöglichkeiten und kannst Dich ausführlich über Deinen Schmerzzustand und seine Behandelbarkeit informieren. 

Hinweis:

Bitte nimm am Behandlungstag nach Möglichkeit keine Schmerzmedikamente wie z.B. Ibuprofen oder Voltaren ein. Für die Beurteilung, ob Deine Schmerzen muskulär - faszial bedingt sind brauchen wir einen möglichst unbeeinflussten Schmerz. Ausgenommen davon sind natürlich Schmerzmedikamente, die Du nicht ohne deinen Arzt absetzen darfst wie z.B. Opioide u.Ä. Diese Schmerzmedikation behältst Du bitte bei. 

 

Trage bitte bequeme, elastische, dünne Kleidung, in der Du dich gut bewegen kannst. Wenn Du mehrere Schmerzzustände hast, kannst Du schon vor dem Termin überlegen, welcher Schmerz im Moment für Dich am schlimmsten ist, bzw. Dich im Alltag am meisten beeinträchtigt. Es kann pro Behandlung jeweils nur ein Schmerzzustand behandelt werden.

 

Bring bitte, wenn möglich die Befunde der bildgebenden Diagnostik MRT, CT, Röntgen) mit. Im Sinne eines schonenden Umganges mit der Umwelt wäre es schön, wenn Du, wie zu einer krankengymnastischen Behandlung, ein großes Handtuch als Liegenauflage mitbringen könntest.

Du bist skeptisch?

Ja, das war ich auch, als ich das erste Mal davon gehört habe. Aussagen wie: "Bereits in der ersten Behandlung lassen sich die meisten Schmerzen um 70% reduzieren oder verschwinden ganz" klingen tatsächlich ziemlich unglaubwürdig, wenn man seit Monaten oder Jahren alles versucht, um die Schmerzen und Beschwerden loszuwerden. Eigene Erfahrung hat mich bewogen, es auszuprobieren und nachdem es tatsächlich genau so funktioniert hat, entschloss ich mich, mich in dieser Methode ausbilden zu lassen. Und tatsächlich haben sich diese Aussagen jetzt in der täglichen Praxis bestätigt.

Probiere es aus. Bereits die erste Behandlung zeigt eindeutig, ob sich dein Schmerz mit Liebscher und Bracht schnell positiv beeinflussen läßt. 

Du hast noch Fragen ?

Ruf mich gerne an: 08860/1536  oder  0151/ 17261824

 SCHMERZTHERAPIE - EMDR & REPROCESSING

bottom of page